Marcelo Silva da Cruz

Seit Dezember 2000 bin ich Apotheker. Das hätte ich mir damals nicht träumen lassen, als ich noch die städtische Schule Walfredo da Silva Lessa vom Kindergarten bis zur 5. Klasse besuchte. Es war schwierig damals überhaupt zu lernen, über Jahre hinaus streikten die Lehrer, — wir hatten fast keinen Unterricht. Kein Wunder, dass ich zweimal sitzen blieb. Ich war völlig demotiviert, und meine Eltern hatten nicht die Mittel, mich in eine Privatschule zu schicken. Eines Tages sprach eine Bekannte, Frau Jaci de Aleida Gama, dass Ihre Kinder der Stiftung «Kinder in Brasilien» angehören.

Meine Eltern schilderten Ihr die Schwierigkeiten und Jaci bat Célio darum, sich mal mit Marcelos Eltern zu unterhalten. 1988 wurde ich in die Stiftung aufgenommen und nun endlich konnte ich in einer privaten Schule lernen. Ich wurde bis zur ersten Oberschulklasse von der Stiftung unterstützt und habe dann mit meiner Arbeit als Techniker in Firmenverwal-
tungen mein Studium bezahlt.
1997 wurde ich an der UNiG = Universidade de Nova Iguaçu zugelassen, wo ich Pharmakologie und Biochemie studierte. Im Dezember 2000 habe ich mein Diplom gemacht, dank der Hilfe meiner Paten,

Herrn und Frau Güntert, die mir seit Januar 2000 Geld sandten. Ohne sie hätte ich es wirklich nicht geschafft.
Dank der Gelegenheit, die mir persönlich geboten wurde, bin ich nun in der Lage, meiner Familie und anderen zu helfen, die Hilfe nötig brauchen. So wie mir geholfen wurde von Menschen, die mich nicht einmal kennen, aber wissen, dass es oftmals nur eines kleinen Anstosses bedarf, um einem Menschen die Aussicht auf ein erfülltes und glückliches Leben zu schenken.

Ich danke allen von Herzen.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon